wezi-med investiert am Standort Dillenburg

Ausbau von Kompetenz, Angebot und Belegschaft vor Ort

Dillenburg, 15. Februar 2018: wezi-med, Experte und Systemlieferant medizinischer Kunststoffprodukte und -komponenten sowie Teil des Traditionsunternehmens Weber Gruppe, stärkt seine Präsenz am Standort Dillenburg. Das Familienunternehmen erweitert sein Portfolio durch die Schlauchkonfektionierung im Reinraum der ISO Klasse 8 - ein wichtiger Schritt, um Unternehmen der Medizin- und Pharmabranche mit innovativen Produkten und Leistungen aus einer Hand zu unterstützen. Im Zuge dessen werden sowohl die Produktion als auch die Belegschaft von wezi-med in Dillenburg ausgebaut.

Mit dem Ziel, die Gesundheit und Lebensqualität von Patienten zu verbessern, entwickelt und produziert wezi-med innovative medizinische Kunststoffprodukte und -komponenten und erweitert seine Leistungskompetenzen kontinuierlich gemäß den wachsenden Marktanforderungen. Denn in den Industriestaaten werden die Menschen immer älter und leiden vermehrt an chronischen Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebserkrankungen - die entweder nicht heilbar, langanhaltend oder stets wiederkehrend sind. Damit Gesundheitsversorger trotz steigender Patientenzahlen eine gute Versorgung und Behandlung gewährleisten können, unterstützt wezi-med den Markt mit technisch raffinierten und qualitativ hochwertigen medizinischen Produkten.

Dabei setzt das Dillenburger Team auf "Made in Germany" und bündelt die Entwicklung, Fertigung sowie Konfektionierung vollständig in Deutschland. Hier stellt wezi-med seit 2010 beispielsweise chirurgische Instrumente für verschiedene OP-Techniken her. Nun erweitert der Geschäftsbereich sein Leistungsportfolio um die Schlauchkonfektionierung im Reinraum der ISO Klasse 8. Hierbei handelt es sich um eine gemäß internationaler Standards kontrollierte Betriebsumgebung mit speziellen Reinheitsanforderungen, die die hochwertige Herstellung von Medizinprodukten sicherstellen.

Als Teil der Weber Gruppe mit fast 70 Jahren Unternehmensgeschichte und Erfahrung im Kunststoffspritzguss sowie Formenbau ist der Geschäftsbereich wezi-med traditionell mit der hessischen Stadt Dillenburg verbunden. Mit der Kompetenz- und Produktionserweiterung geht auch das Wachstum der Belegschaft am Standort Dillenburg einher. Im Laufe der nächsten zwei Jahre wird wezi-med die Produktion vom Zwei- auf ein Drei-Schichtmodell umstellen. Im Zuge dessen wird der Geschäftsbereich sich personell verstärken und zusätzliche Mitarbeiter einstellen.
"Der Standort Dillenburg hat eine besondere Bedeutung für uns, da wir durch unsere Unternehmensgeschichte sowie unser Team tief mit diesem Ort verwurzelt sind", so Oliver Brück, Head of Technical Management bei wezi-med. "Wir sind stolz darauf, als innovatives mittelständisches Unternehmen zum Wachstum unserer Region beizutragen."

2010 von der Weber Gruppe gegründet, ist der nach DIN EN ISO 13485 zertifizierte medizintechnische Geschäftsbereich heute ein etablierter und bekannter Partner für Medizinunternehmen, die auf technische Finesse und Service aus einer Hand setzen.

 

Unternehmensprofil Weber Gruppe

Die Weber Gruppe ist Entwicklungslieferant und Systempartner von anspruchsvollen Kunststofflösungen für Kunden der Branchen Automobil, Gebäude- und Hausgerätetechnik, Heizung sowie Medizintechnik. Neben dem Kerngeschäft Kunststofftechnik bilden wezi-med Medizintechnik, wezi-mould Formentechnik sowie - seit dem Gründungsjahr 1949 - wezilit Dichtungsmassen weitere Geschäftsbereiche des mittelständischen Familienunternehmens mit rund 1.400 Mitarbeitern.
Zertifiziert ist das Unternehmen nach DIN ISO 9001, DIN/ISO TS 16949, DIN ISO 50001 und DIN ISO 14001 sowie für den Bereich Medizintechnik nach DIN EN ISO 13485.
Die tägliche Mission der Weber Gruppe ist es, mit Kompetenz und Leidenschaft faszinierende Ideen zu kreieren und außergewöhnliche Lösungen zu schaffen, die Kunden einen herausragenden Nutzen bieten.

wezi-med Medizintechnik ist auf die Entwicklung von medizinischen Produktlösungen sowie auf die CE-konforme Mehrkomponenten- und Hybridteilfertigung fokussiert. Zu bereits umgesetzten Produktlösungen zählen beispielsweise kinematische Instrumente (Disposables), die in der minimalinvasiven Chirurgie zum Einsatz kommen. Der Geschäftsbereich produziert in modernster Reinraumumgebung nach ISO Klasse 8 gemäß der GMP-Richtlinie. www.wezi-med.de