IBC 2018: Qvest Media stellt Qvest.Cloud vor

Revolutionäre Cloud-Management-Plattform

Köln, 13. August 2018: Mit Qvest.Cloud zeigt Qvest Media auf der diesjährigen IBC in Amsterdam (Stand 3.B40) in einem Pre-Launch seine jüngste Produktentwicklung. Qvest.Cloud ist eine fortschrittliche Management-Plattform, mit der sich Cloud-Anwendungen von Drittanbietern zu einem integrierten End-To-End-Workflow vernetzen und mittels einer zentralen Bedienoberfläche nutzen und überwachen lassen. Integrale Bestandteile der cloudnativen Plattform sind anwendungsübergreifende Funktionen wie Workflow-Orchestrierung, Cloud-Automation, User Management mit Single-Sign-On, Zugriffsverwaltung, Monitoring, Measuring & Billing sowie umfassende IT-Security.

Mit Qvest.Cloud ist es für Unternehmen einfacher als je zuvor, gewünschte Media Services und Anwendungen mittels moderner Web-Technologien zu integrieren und zu betreiben. So baut Qvest.Cloud die Grenzen zwischen Installationen in lokalen Rechenzentren, Private Clouds und Public Clouds – wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure oder Google Cloud – vollends ab. Dank des offenen Interface-Designs werden IT- und Medienanwendungen von Drittherstellern in Qvest.Cloud aggregiert, miteinander verschmolzen und dezentral genutzt, ohne mit den Hürden von ebenso vielen Benutzer- und Administrationsoberflächen leben zu müssen: Über Qvest.Cloud greifen Anwender direkt auf die für sie freigeschalteten Funktionen zu.

Davon profitieren nicht nur klassische Medienunternehmen, sondern sämtliche Firmen, die Media Assets in ihrer Digital Media Supply Chain effizient managen, editieren, distribuieren und monetarisieren möchten. So lassen sich mit Qvest.Cloud nahezu sämtliche Geschäftsprozesse und Medien-Workflows beschleunigen und agil gestalten, um jederzeit flexibel auf veränderte Marktbedingungen und Produktionsanforderungen reagieren zu können. Vertikale und horizontale Skalierbarkeit der Qvest.Cloud-Plattform erlauben ein kurzfristiges und temporäres Hinzubuchen von benötigten Diensten und zusätzlicher Rechenleistung. Lastspitzen von On-Premise-Anwendungen lassen sich automatisch mit Cloud-Ressourcen als Hybrid-Lösung skalieren, wodurch die technisch aufwendige und kostenintensive Aufstockung lokal betriebener Infrastrukturen entfällt. Radikal vereinfacht wird auch das Vertragsmanagement, da nur ein Nutzungsvertrag mit Qvest Media abgeschlossen wird.

Qvest Media bietet sein neues Produkt für Anwendungsfelder jeglicher Größe an: von Pay-As-You-Go-Modellen und Bundles für die klassische Medienproduktion über zugeschnittene Corporate-Lösungen bis hin zu Enterprise-Installationen, mit denen sich infrastrukturelle Anforderungen von Großunternehmen integrieren lassen.

„Nach einem mehrstufigen Evaluationsprozess haben wir im Herbst 2017 die Entscheidung für die Umsetzung von Qvest.Cloud getroffen. Anschließend wurde die Übernahme des Softwarespezialisten HMS media solutions abgeschlossen und wir sind in die Entwicklung eingestiegen. Zur NAB Show im kommenden Jahr werden wir mit Qvest.Cloud volle Marktreife erreicht haben“, so Peter Nöthen, CEO der Qvest Media Gruppe. „Der Pre-Launch auf der IBC ist für diesen Entwicklungspfad ein wichtiger Meilenstein. Hier erfahren wir aus erster Hand, welche unternehmerischen und technologischen Aspekte für Qvest.Cloud eine zusätzliche Rolle spielen können. Darüber hinaus bietet die Messe die beste Gelegenheit, weitere Hersteller und Partner für das Qvest.Cloud Ecosystem zu gewinnen“, so Nöthen weiter. 

Qvest Media stellt Qvest.Cloud an seinem Messestand 3.B40 auf der diesjährigen IBC in Amsterdam erstmals der Öffentlichkeit vor. In Live-Demos haben Messebesucher die Gelegenheit, erste Einblicke in das Produktangebot, die Funktionalität sowie in Use Cases von Qvest.Cloud zu erlangen.

 


Über Qvest Media 

Qvest Media ist ein weltweit führender Systemarchitekt und ICT-Integrator für Broadcast- und Medientechnologie und spezialisiert in den Branchen Television, Medien und Telekommunikation. Qvest Media mit Hauptsitz in Köln betreibt weitere Standorte in Europa, im Nahen Osten und Südostasien. Mit einem Leistungsspektrum bestehend aus Consulting & Development, Systemintegration sowie Service & Support bietet das Unternehmen 360°-Know-how für das Design, die Entwicklung, Umsetzung sowie den Betriebssupport medientechnischer Infrastrukturen. Mit dem Geschäftsfeld Managed Technology unterstützt Qvest Media Medienorganisationen entlang ihrer digitalen Transformation und deckt in einem zukunftsorientierten Bezahlmodell alle technologischen Infrastrukturen, Services und Produktionsabläufe ab. Mit einem Handelsportfolio von rund 250.000 Artikeln sowie Partnerschaften mit nahezu allen namhaften Herstellern der Medien- und IT-Branche zählt das Unternehmen außerdem zu den größten Handels- und Distributionshäusern für Technik aus den Bereichen Professional AV, IT und Broadcast in Europa. Darüber hinaus hat sich Qvest Media als einer der größten Rental-Anbieter von Dry-Hire-Equipment und Systemlösungen für Live-Broadcasting bei Veranstaltungen, Sport und Entertainment etabliert. International zählen heute bekannte Sender und Mediennetzwerke zum festen Kundenstamm von Qvest Media; darunter ARD und ZDF, Sky, RTL, Al Arab, SRG, Al Jazeera, tpc switzerland ag, MediaCorp, Dubai Media Incorporated, SES ASTRA, Etisalat und Turner Broadcasting. 

www.qvestmedia.com